Dorfplatz Neuenhof

Die „Dorfgemeinschaft Neuenhof“  ist entstanden, als im Jahr 2004 eine Gruppe von interessierten und engagierten Mitbewohnern den  heutigen Dorfplatz zwischen dem Spielplatz und dem Vereinsheim der Karnevalsgesellschaft  auf dem damals verwilderten und verwahrlosten Grundstück  angelegt haben. In der Mitte des Platzes wurde dabei eine Linde – der traditionelle Dorfbaum – gepflanzt, deren Bild  sich im Emblem der DG wiederfindet.

Seit der Einweihung  im Jahr 2005 haben die Mitglieder der DG sich die ständige Pflege, Instandhaltung, und Renovierung des Platzes  und der  Umgebung zur Aufgabe gemacht. Das jährliche Aufstellen des Maibaums und der Weihnachtstanne gehört ebenfalls dazu.

Auch die Neuerfassung und Markierung der unsere Ortschaft umgebenden Wanderwege A2, A3 und A4, ist durch die Arbeitsgruppe vorgenommen worden. Diese Wege sind auf der im Informationsstand angebrachten, neu gestalteten Karte verzeichnet.

In 2013 lag der Schwerpunkt unserer Aktivität in der Aufstellung von Ruhebänken u.a. an den neu angelegten Forstwegen um Spitzberg, Heßberg, Miehn Hahn und Baukhahn. Außer fünf neuen Bänken wurden auch mehrere bereits vorhandene in einem Lageplan erfasst und mit GPS-Kennzeichnung versehen. Sie sind im Bankkataster registriert, das vom Seniorenrat der Stadt Attendorn unter dem Motto „Jede Ruhebank ist eine Rettungsinsel“ aufgebaut wurde.
Die regelmäßige Kontrolle dieser Bänke – heute sind es 11 -, das Freischneiden sowie ggf. die Reparatur erfolgt durch uns.

Im Juli 2019 hat die DG das von ihr konzipierte Projekt „Kindergerechte Natur-Lehrtafeln“ für den Spielplatz neben dem Dorfplatz vorgestellt und 6 Tafeln mit den Motiven „Vögel“, „Schmetterlinge“ und „Bäume“ angebracht. Die Tafeln mit handgemalten Bildern zeigen Tiere und Pflanzen, die bei uns heimisch sind und sollen insbesondere Kindern einen frühen Zugang zur Natur ermöglichen.
Das Projekt wurde durch den Umweltausschuss der Stadt Attendorn gefördert.
In 2020 wurde mit der Installation einer weiteren Talfel „Heimische Tiere“ der Lehrpfad komplettiert.

Die Arbeitsgruppe der DG – z.Z. 22 Personen – trifft sich von Frühjahr bis Herbst nach Terminplan oder – falls angebracht – auch bei Bedarf. Wir sind kein Verein; d.h. wir verfügen nicht über regelmäßige Geldzuflüsse. Zur Finanzierung unserer Arbeit z.B. für Material, Werkzeug, Geräte u.s.w. sind wir auf Spenden angewiesen. Nach Möglichkeit nutzen wir auch Fördermittel der Stadt Attendorn.

Interessierte Mitbewohner, die sich uns anschließen möchten, nehmen wir gerne auf. Dies gilt insbesondere auch für neu zugezogene Dorfbewohner, denen sich hier eine Möglichkeit zum Kontakt mit „Ansässigen“ bietet.

 

 

Am Berndebach 19 57439 Attendorn-Neuenhof