Gemeinsam Gutes tun – Frühschoppen am 1. Mai in Windhausen

Gemeinsam geht Vieles besser, als allein – das gilt insbesondere auch für das Leben auf dem Land. Echte Rivalitäten, zum Beispiel zwischen zwei Nachbardörfern, gehören in der Regel der Vergangenheit an. Das gilt auch für Windhausen und Lichtringhausen. Ob im gemeinsamen Sportclub, in den Kirchengemeinden oder bei den Schützen: Längst sind Kooperationen und tiefe Freundschaften entstanden. Dem wollen nun auch der Musikverein „Blau-Weiss“ Lichtringhausen und die St. Antonius-Schützenbruderschaft Windhausen Rechnung tragen. Der Musikverein, in dem auch viele Windhauser mitspielen, wird im Rahmen eines gemeinsamen Frühschoppens am 1. Mai unter der Leitung seines neuen Dirigenten Kristian Palauneck an der Schützenhalle Windhausen aufspielen.

Los geht der Tag um 10.00 Uhr mit einem Gottesdienst an der St. Antonius von Padua-Kirche in Windhausen. Anschließend beginnt der Frühschoppen an der Schützenhalle, an dem die Musikerinnen und Musiker für beste Unterhaltung sorgen werden.

Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein. Neben einem Spanferkel sowie weiteren Spezialitäten vom Grill wird es am Nachmittag ein großes Kuchenbuffet geben.

Für die kleinen Gäste steht neben weiteren Angeboten eine Hüpfburg sowie das Spielmobil bereit.

Eingeladen sind alle Bewohner aus Windhausen und Lichtringhausen, aber auch Besucher aus Nah und Fern. Ebenfalls willkommen sind alle Wanderer, die am 1. Mai wieder in den Sauerländer Wäldern unterwegs sein werden. Da ist die unmittelbar in der Nähe des Höhenwanderwegs gelegene Windhauser Schützenhalle doch eine ideale Anlaufstelle.

Der gesamte Erlös der Veranstaltung wird dem Kinderhospiz Balthasar in Olpe zugutekommen.